LaseGCP – Gantry Collision Prevention

Das System LaseGCP – Gantry Collision Prevention ist ein Fahrerassistenzsystem, das Kranführer dabei unterstützt, Kollisionen zu vermeiden und somit auch die Anlagenverfügbarkeit zu erhöhen. Das System kann mit zwei oder vier 2D-Laserscannern verwendet werden, die im Portalbereich montiert und in beide Fahrbereiche des Krans ausgerichtet sind. Die erzeugten Scanebenen werden horizontal über den Boden in die jeweilige Fahrtrichtung projiziert.

Das System

Das Lasermesssystem besteht aus zwei oder vier 2D-Laserscannern der LASE 2000D Serie, die am Portal in einer Höhe von ca. 1,0 – 1,5 m montiert sind. Die Scanebenen werden parallel zum Boden projiziert. Die Daten des Laserscanners werden an eine zentrale Steuervorrichtung gesendet, die die Daten auswertet und auftretende Gefahrensituationen rechtzeitig erkennt. Im Steuerungssystem werden dynamische Überwachungsfelder erzeugt, die sich analog zur Krangeschwindigkeit in Ihrer Ausdehnung verändern bzw. anpassen.

Das bedeutet, dass die Scanfelder bei niedrigen Geschwindigkeiten eine kleine Ausdehnung besitzen und sich bei zunehmender Portalgeschwindigkeit vergrößern. Die Felder decken die Breite des Portalbereichs ab (einschließlich Treppen, die sich möglicherweise an der Seite des Krans befinden). Daraus leitet sich das System drei Erkennungsbereiche ab, wobei das größte/äußerste für die Erstellung von Kandidaten dient und es somit das sog. „Kandidatenfeld“ ist. Diese Kandidaten sind Objekte, die eine bestimmte Größe und Lebensdauer haben und geschützt werden sollen sobald sie innerhalb des Warn- oder Alarmfeldes auftreten.

Dadurch werden keine Fehlalarme durch zufällig auftretende Objekte, wie z.B. Schneefall oder Vögel ausgelöst. Wenn sich ein Objekt im kleineren „Warnfeld“ befindet, so reagiert das System und sendet eine Warnung an den Kranführer der damit beginnt, die Geschwindigkeit des Portalkrans zu verringern. Im Falle, dass das nächst gelegene Feld („Alarmfeld“) verletzt wird, wird automatisch ein Nothalt ausgelöst.

ALLGEMEINE MERKMALE

  • Vermeidung von Gefahrensituationen und damit Erhöhung des Sicherheitsniveaus für den Kranbetrieb

  • Kosteneinsparungen durch Kollisionsfreiheit und Vermeidung von Reparaturkosten

  • Erhöhte Anlagenverfügbarkeit durch reduzierte Kranstillstandszeiten

  • Modularer Systemaufbau – es können zwei oder vier Sensoren verwendet werden

  • Hohe Zuverlässigkeit vor Umwelteinflüssen – keine Fehlalarme

  • Vertrauenswürdiges Produkt mit hoher Akzeptanz des Kranführers

  • Kranführer kann sich auf andere Bedienfragen konzentrieren

Downloads
Weitere Systeme
Lösungen in weiteren Industriebereichen

Produkte

LÖSUNGEN FÜR DEN STAHLBEREICH

Egal ob Brammen, Coils, (Grob-) Bleche oder Langprodukte – es gilt deren Dimensionen, die Produktionsqualität oder deren Positionen zu vermessen.

Produkte

LÖSUNGEN FÜR DEN LOGISTIKBEREICH

Präzise Lösungen für eine optimale Prozesskontrolle und Lagerverwaltung

Produkte

LÖSUNGEN FÜR DEN BERGBAUBEREICH

LASE bietet berührungslose Messungen im Berg & Tagebau