In diesem Jahr wird von der Regierung der Stadt Moskau ein umfangreiches Investitionsprogramm realisiert. Grund dafür ist die Stadtinfrastrukturentwicklung und die Digitalisierung der Verwaltung für Wohnungs- und Kommunalwirtschaft. Das Programm dient zur Bereitstellung, Erfassung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen über alle Fahrzeuge, die an den Stationen der Schneeschmelzpunkte ankommen. Diese Informationen werden dann an das automatisierte Managementsystem für den Dispatcherdienst vom Moskauer Department für Wohnungswesen weitergeleitet. Eine der Hauptaufgaben dieses Projektes ist die automatische, berührungslose Messung des Profils und Volumens des Schnees in Muldenkippern. Der Schnee wird von den Straßen der Stadt Moskau im Herbst/Winter weggeräumt und anschließend von allen Schneeschmelzpunkten in den allgemeinen Wasserkreislauf des Moskauer Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsbetriebes zugeführt. Für die Realisierung dieser Messaufgabe ist die Errichtung von 68 Kontrollpunkte vorgesehen, die jeweils mit dem 3D-Messsystem LaseTVM-3D-S (static) der LASE Industrielle Lasertechnik GmbH ausgerüstet wird. Das Projekt wird von einem der russischen IT-Industrieführer AO «Maxima Telecom» im Auftrag des Departements für Informationstechnologie der Stadt Moskau im Jahr 2020 umgesetzt (Ort der Umsetzung des Projekts: Moskau, Russische Föderation).

 

Für mehr Informationen senden Sie Ihre Anfrage einfach an: info@lase.de